so ein hausbau…der dauert

…und noch hat gar nix angefangen.

 

wir sind kurz vor BAUANTRAG!!!!! jetzt schon, wird sich der ein oder andere Fragen. ja, jetzt. ENDLICH. dass das alle so lang dauert, wer hätte das gedacht? wir nicht. ich nicht. ihr?

egal. was lange währt…wird endlich gut.

 

es hatte auch wirklich was gutes, dass es so lang gedauert hat.

 

nachdem die neue architektin anfing und sich erstmal „verzeichnet“ hat, haben wir uns mit ihr getroffen und ihr von unserem TRAUMHAUS 1.0 erzählt, von dem wir ja selbst noch nicht so richtig wußten oder sehen konnten wie es aussieht.

aber welch wunder. wir sitzen auf formentera, ca. 2 wochen später und sie schickt uns UNSER Haus. „WoW, so sieht das also aus“. haben wir beide von anfang an gedacht. cool. freu. toll. wahnsinn. minimale änderungen.

 

und dann…kamen wir alle nicht so richtig in die puschen oder besser gesagt die anderen  es zog sich, man verwirrte uns mit preisen. mit falschen preisen. wir haben allerdings auch der realität ins auge sehen müssen. die garage ist dann geschrumpft, das haus endlich auch – denn das war mir von anfang an ja zu gross, aber gut. irritationen. missverständnisse. architektin 3 wochen im urlaub. dann krank. man man man, ich lern hier soviel an geduld und das ich!!!!! wahnsinn.

aber

jetzt

oder besser gesagt gestern…ein letztes telefonat mit dem bauleiter. miniänderungen. und seine vorhersage, dass wir bis ende der woche einen einreichfähigen bauantrag in der post haben, der nur noch von uns unterschrieben und eingereicht werden muss.

 

whoop whoop whoop

endlich.

 

next level – würde ich mal sagen. go!

 

p.s.: aktuelle meldung von 18:57 der thorben sagt, der bauantrag kommt montag. na ja. wie ich sagte, G E D U L D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.