Oooommmm!

Was soll das denn jetzt?

Erst wollte ich sogar eine neue Sparte hier erschaffen, eine neue „Welt“. Warum? Weil es gerade dran ist. Weil es gerade hip ist?Weil mich das ein oder andere der Themen, die ich hier beschreibe, beschäftigen.

Egal. Mir fiel dann aber noch ein, dass ich ja eine „Herzens Welt“ habe, da gehört für mich diese Art von Themen hin, egal wie man es nennt.

Ich hab mich immer aufgeregt, wenn mein Freund mir sagte, dass ich wieder zuviel in der Eso-Welt mit meinen Eso-Tanten unterwegs bin. Spiritualität und so.

Dabei sind es aus meiner Sicht immer nur Freundinnen/Mädels gewesen, die sich halt gerade mit ähnlichen Themen beschäftigen wie ich (egal ob Yoga, Ernährung, persönliche Weiterentwicklung oder das Warum).

Die einfach zuhören und einen nicht gleich abstempeln, weil man anfängt über das Leben nachzudenken oder sich selbst einfach mal hinterfragt oder sich verstehen will.

Also, keine Eso-Tanten. (Was auch immer das sein soll)

Spiritualität? Esoterik?? Hähhhhh???

Was heißt/bedeutet das überhaupt.

Meine Meinung:

Spiritualität bedeutet für mich, sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Mit allem. Mit dem was ist. Mit dem Universum, mit „Gott“ (wen oder was auch immer Du darunter verstehen magst) , mit der Liebe,… der geistige Ebene.

Gefühle, Gedanken, Glauben.

An mich selbst zu glauben, das ist Spiritualität. Ich bin wertvoll. Im Endeffekt ist es doch so, dass so viele Menschen an alles mögliche glauben, nur nicht an sich selbst. Und darum gehts. Für mich jedenfalls. Eigentlich das Normalste der Welt.

(mit Glauben und Gott meine ich nicht die religiöse Seite)

Mythos-Spiritualität = Religion

Ihr müsst nicht an Gott glauben/religiös sein, um spirituell zu sein.

Seid mir nicht böse, aber mit „Gott“ als den, wie er dargestellt wird hab ich nicht viel zu tun. Für mich gibt es „so“ einen Gott nicht. Aber für mich gibt es „etwas“ nenn es Gott oder Universum oder unendliches Bewusstsein oder Intelligenz oder Neverland was auch immer.

Aber, man sollte an sich glauben, um spirituell zu sein 🙂

Wir können vieles „davon“ nicht sehen, aber wir sehen so viel anderes auch nicht und…glauben trotzdem dran.

Mythos-Spiritualität = Realitätsfern/nicht alltagstauglich

Man wird gern belächelt.

Ja, dem stimme ich zu, obwohl ich es nicht verstehe. Ich habe soviel nette Menschen kennengelernt, die sich mit Themen in dem Bereich beschäftigen, dir mich auch überhaupt nicht zusagen. Muss ich sie deshalb belächeln oder das was sie tun bewerten? Nö, ich jedenfalls nicht. Ich lasse sie und höre zu, oder steige aus, wenn es nicht mein Thema ist und sage es. Ganz einfach, ganz freundlich. Der Ton macht die Musik

Esoterik? Keine Ahnung, ist das nicht alles das Gleiche?

…werde den Text hier mit der Zeit noch erweitern – für den Anfang reicht es. Habt alle einen schönen Tag ☀️😉

Ach ja, was heißt/bedeutet eigentlich „Om“?

(P.S: die Kleinschreibung wird hier wie immer nachgeholt, da ich „on tour“ bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.